Warning: A non-numeric value encountered in /templates/as002041/includes/includes.php on line 78
Thermo Esche Bernstein Standard

Thermo Esche Bernstein Standard

Beschreibung

Bernstein Standard kennzeichnet sich durch die große Unterschiede in der Farbgebung und kann kleine Äste und verworrene Holzstruktur enthalten.

Unsere Firma stellt alle Parkettdielen mit der selben technischen Genauigkeit her. Sie sind mit der selben Maschinen und laut der selben Normen hergestellt. Der Unterschied betrifft nur die Holzstruktur und seine ästhetischen Vorzüge.

Thermo Esche kann in der lackierten, geölten und rohen Version vorkommen. Die gebürstete Diele ist auch möglich.

Das Produkt ist ganz für Fußbodenheizung geeignet.

Thermoholz wurde gründlich auf Fußbodenheizung in der Institut für Bautechnik in Warschau erforscht.

Wir garantieren, dass unser Produkt seine Paramter bis zum 30°C beibehält.

Das Produkt

Spezifizierung

Flooria - fertige Dielen und Parkettstäbe
  • mögliche Oberflächebehandlungen :Lack UV / Öl
  • Bürsten :optional
  • verfügbare Stärke :15 mm
  • verfügbare Dielendimensionen :100x400-1600mm
    120x600-2000mm
    150x600-2000mm
  • verfügbare Parkettdimensionen :70x350
    70x420
    70x500
Rohe Dielen und Parketstäbe
  • verfügbare Stärke:16 mm
  • verfügbare Dielendimensionen :100x400-1600mm
    120x600-2000mm
    150x600-2000mm
  • verfügbare Parkettdimensionen :70x350
    70x420
    70x500

Oberflächenbehandlung

Oberfläche - UV Lack

UV Lack (lichthärtender) ist eine Schicht, die mithilfe der Maschinen verlegt ist und verhärtet sich mithilfe des UV- Lichts. Nach dem Verlassen der Maschine, ist der Lack durchaus getrocknet und neutral für die Gesundheit. Diese Lackschicht ist durch eine höhere Beständigkeit gegen Holzschneiden und Zerkratzen gekennzeichnet. Der Unterschied zwischen dem UV Lack und den klassischen Lacken sind auch höhere ästhetische Qualitäten des Holzes. Er ist einfach zu pflegen.

Logo chimiver
Wir verwenden den UV-Lack von der italienischen Firma Chimiver Panaseri.
Wir laden Sie ein, ihre Webseite zu besuchen

.Eigenschaften:

  • - glasartige und porengeschlossene Oberfläche
  • - Satin oder Mattoberfläche
  • - einfache Pflege
  • - schmutzabweisend
  • - widerststandsfähig
  • - abriebfest
  • - umweltfreundlich
Nutzung und Pflege von lackierten Fußböden

Unsere lackierten Fußböden sind sehr leicht zu pflegen. Es reicht eine regelmäßige Reinigung: mit einer kleinen Wassermenge und mit einem Zusatz von einem entsprechenden Reinigungs- und Pflegemitteln zu den lackierten Fußböden. Reinigen Sie die lackierten Fußböden mithilfe von Putzlappen oder Wischmopp. Wichtig ist, ein Reinigungsmittel zu benutzen, das von unserer Firma empfohlen ist. Dann sind Sie sicher, dass ihr Holzmassivfußboden richtig gepflegt ist.


Hartwachs- Öl

Hartwachs-Öl ist eine Kombination aus Wachsen und Ölen. Öl konserviert und Wachs bildet einen Schutzanstrich.

Logo Osmo

Wir verwenden die Hartwachs-Ölen aus der deutschen Firma Osmo.
Mehr Infos finden Sie auf der Webseite des Herstellers: das farblose und farbgebende Hartwachs-Öl.

Eigenschaften:
  • - eine sichtbare und seidenmatte Oberfläche,
  • - einfache Pflege,
  • - leicht auffrischender Anstrich,
  • - örliche Renovierung von Hartwachs-Ölschaden (Kratzer, Abnutzen),
  • - abriebfest,
  • - schmutzabweisend
  • - bei der richtigen Pflege eine unbeschränkte Lebensdauer,
  • - umweltfreundlich, Lösungsmittelfrei. Zugelassen für die Anwendung von Kinderspielzeugen.
Gebrauch und Pflege von Hartwachs-Ölen

Reinigen: mit dem Wischmopp oder Lappen, wenig Wasser mit dem Waschmittel Osmo WishFix.
Auffrischen und Erneuern: örtlich mit dem Waschpflege- und Reinigungsmittel/-Spray Osmo. Eine komplexe Auffrischung sollte man jede ein paar Monate mit dem früher genannten Mittel  Osmo 3029 (farblos) oder 3087 (weiß) gemacht werden. Man kann auf eigene Faust das Holzfußboden auffrischen, vor allem wenn nur Verkehrswege aufzufrischen sind.
Im Falle der Auffrischung des ganzen Holzfußbodens empfiehlt sich einen Parkettleger damit zu beauftragen.

Zur Entfernung hartnäckiger Flecken empfehlen wir das Waschpflege- und Reinigungsspray Osmo.

 Ikona PDFLaden Sie die Pflegeanweisung von Hartwachs-Öl Osmo herunter.


Fußbodenheizung

Holzdielen auf Fußbodenheizung

 Diese Diele ist für die Fußbodenheizung geeignet. Sie wurde in diesem Bereich im Institut fü Bautechnik in Warschau gründlich erforscht

 Wir gewährleisten, dass die Parameter von Dielen bis 30°C beibehalten werden.

Über die Forschung

Die Vorbereitungs- und Forschungsphase haben fast 6 Monaten gedauert. In dieser Zeit haben wir verschiedene Möglichkeiten von Nutzung der Fußbodenheizung analysiert und den Einfluss auf Holzdielen erforscht. Die Forschung wurde in einem speziell vorbereiteten Labor durchgeführt. Während der Teste wurden Änderungen im Aussehen, in der Feuchtigkeit, in den Abmessungen von Dielen beurteilt. Dazu wurden auch die Temperaturänderungen unter der Diele und auf der Dielenoberfläche kontrolliert, um eventuelle Wärmeverluste in der Folge von Holzwärmedämmung einzuschätzen.

Unser Ziel war, bequeme und sparsame Parameter vom Fußbodenheizungsystem zu bestimmen und Parameter für thermische Holzmodifizierung so zu bearbeiten, dass Holzdielen gegen den Einfluss von der Fußbodenheizung widerstandsfähig sind.

Das Ziel wurde erreicht.

Anfordrungen

Eine einzige Anforderung ist eine Akkumulationsheizung.

Die Testen wurden auf der Warmwasserheizung durchgeführt, aber die elektrische Fußbodenheizung geht auch in der Frage. Sehr wichtig ist, dass der Estrich  vor dem Beginn der Verlegearbeiten richtig aufgeheizt werden muss.

Dielen sollten nach standardgemäßen Normen verlegt werden. Der Estrich und Klebstoff  sollten fest sein.

Die Temperatur sollte 30°C nicht überschreiten.Die höhere Temperatur von Fußboden (nicht zu verwechseln mit dem Heizfaktor) fühlt sich unbequem an. Im Fall von ökonomischen Heizungsarten wie Wärmepumpen oder Gas-Niedertemperaturkesseln macht keinen Sinn, eine höhere Temperatur zu erreichen, da es teuer und schwierig ist. Wenn Sie die hohe Tempertaur im Umlauf brauchen, z. B.: um Heizkörper zu versorgen, sollte man den Heizungskreislauf mit der Fußbodenheizung abtrennen und die Fußbodenheizung mit einen bestimmten Misschgerät ausstatten, das eine konstante Temperatur beibehält.  

Es empfiehlt sich eine konstante Temperatur zu halten. Im Falle von der Akkumulationsheizung ist es eine Voraussetzung. Es ist sparsamer, eine konstante Tempertur zu halten statt die Heizung in der Zeit unsere Abwesenheit auszuschalten und dann das Holzboden überzuheizen.

Was kann passieren?

Wenn die obengenannten Anforderungen erfüllt werden,  sollte alles richtig funktionieren.

Fußbodenheizung und Holzwarmdämmung

Während der Forschung waren die Temperturablesungen unter der Diele ( zwischen der Diele und dem Estrich) und auf der Dielenoberfläche durchgeführt. Die durchschnittliche Temperaturdifferenz beträgt 0,2°C und die maximale 0,4°C. Die durchschnittliche Temperatur während der Testen ist 25,4°C unter der Diele und 25,2°C auf der Oberfläche.

Es unterliegt keinem Zweifel, dass Holz die Wärme schlechter als Keramik oder Stein leitet. Das ist jedoch von Bedeutung, wenn man ein ganz kaltes Fußboden nach einer langen Zeit der Nichtbenutzung aufgewärmt werden muss. Andererseits kühlt sich Keramik viel schneller aus und kurz nach der Heizungsausschaltung lässt sich die Kälte unter den Füßen anfühlen. Das Holz fühlt sich warm an, sogar wenn die Heizung aus ist.

Massiholz- oder Mehrschichtdielen?

Sowohl Massivholzdielen als auch Mehrschichtdielen leiten die Wärme ähnlich.
Dank der Forschung und ihrer Ergebnissen können wir mit reinem Gewissen unsere Massivholzdielen für die Fußbodenheizung empfehlen. Wir geben 100 % Garantie, dass Sie mit der Benutzung von unseren Massivholzböden zufrieden sind.

 

Details

Sortierung Standard

Holz mit dunklem Farbton auf dem ganzen Durchschnitt. Gesunde Äste und Astansammlung bis zu 10mm Durchmesser zulässig. Oberflächliche Risse mit einer Tiefe bis zu 1mm. Frontale, flache Risse zulässig. Natürliche Holzstruktur. Bedeutende Verschiedenheit des Farbtons zulässig.

Lagerung von nicht verlegten Dielen

Der Produkt soll in Räumen mit relativer Luftfeuchtigkeit im Gebiet 45-60% und Temperatur von 18-25°C gelagert sein. Nicht verlegte Dielen sollen nicht länger als 7 Tage gelagert sein. Die Diele soll solcherart gelagert sein, dass sie nicht direkt auf dem Fußboden liegt - man soll einen Isolator verwenden (z.B. Pappe, Styropor, Plattform).

Verlegung

Die Operation ist mehr kompliziert, als es so aussehen mag, abgesichert mit einer Reihe von Richtlinien und Voraussetzungen, deshalb empfehlen wir einen ausgebildeten Parkettleger mit der Verlegung zu beauftragen.

Download

Für Architekten
  • Ikona ZIPTextura Thermo Esche Bernstein
  • Die vorgestellen Fotos können das wirkliche Aussehen von Produkten nicht ganz wiedergeben, deshalb empfehlen wir ein Muster vor der Bestellung anzuschauen.